Sterneck.Net



STERNECK.NET

Cybertribe-Archiv

Utopia  |  Politik  |  Íkologie  |  Gender  |  Sex  |  Cyber
Ritual  |  Drogen  |  Musik  |  Literatur  |  Vision  ||  Projekte  ||  English

Claus Sterneck
Claus-In-Island  |  Pictures+Sounds  |  Ausstellungen  |  Musik  |  Facebook  |  News  |  English

Wolfgang Sterneck
Artikel+Texte  |  Foto-Reportagen  |  Bücher  |  Workshops  |  Musik  |  Facebook  |  News  |  English

Archiv Sterneck.net
www.sterneck.net contact@sterneck.net

Lava 303:

HEY VENUS

1. Stell dir vor du bist eine Frau. Du lebst kreativ. Du machst Musik. Du bist alleine. Deine alte RocknRoll-Welt versteht dich nicht mehr und du sie nicht mehr. Du hast den geschundenen RocknRoll, den Verbeamten, den Bach runtergehen sehen und auf Acid ist dir all das was du jemals dachtest gewesen zu sein, um die Ohren geflogen.

Denn du warst heimlich tanzen... auf einer Techno-Party und jetzt hast du keine Lust mehr dich auf eine Bühne zu stellen, einsames Projektionsflächen-Dasein...

Du hast vergessen was du jemals auf deiner Gitarre zu spielen gelernt hast und deine Band erklärt dich für verrückt. Du verläßt dein geschätztes RocknRoll-Nest das dir über viele Jahre hinweg eine Identität gab, die dir zum Knast wurde. Ein Traum aus dem ein Alptraum wurde, der dich verfolgt hat wie ein alter Dinosaurier!

2. Und so machte ich mich auf die Suche und ich fand mit Soluna eine neue Family, eine neue Gitarre namens Groovebox, die gerade frisch erfunden worden war und den Garagen-Trance.

Live your dreams... doch Träume kriegen Kinder. Manchmal fühle ich mich als Musikerin ganz schön alleine... Wo sind meine Schwestern? Was habe ich erwartet von Psychedelic Trance und Tribal-Culture?

Love, Peace und Happiness, sexuelle Freiheit, Selbstbestimmung und Entfaltung - und danach...?

Warum sollten die Menschen hier anders sein als im RocknRoll? Der Alptraum kehrt zurück, denn jeder kämpft um sein Stück von der Torte, anstatt die Torte an sich zu erhalten. Das Geschäft ist hart, das Musikgeschäft ist härter.

Altbekannte Rollenverteilungen, der gleiche Leistungs- und Technikwahnsinn, altbekannte Vorurteile und Projektionen, bis hin zu sexistischen Sprüchen, vielleicht mehr versteckt, aber doch zu erleben und frau ist selbstverständlich genausowenig frei davon. Der Traum, der auch hier geträumt wird, heißt, von seiner Kunst leben zu können, das ist ein schönes Ziel, erstrebenswert und doch ein Luxus. Im Klartext heißt das: Konkurrenzdenken, Neid, Gewinn auf Kosten von Anderen, oder einfach Brudermord, Schwestermord... Völkermord... Selbstmord!

Es macht mir einfach Angst, ich habe schon zuviele daran durchdrehen sehen. Werft doch die Händler aus dem Tempel!

3. Und trotzdem liebe ich die Parties immer noch, das Tanzen, die Musik, die Leute, diese ganze Atmosphäre, die Realität ist schön, solange sie mit sich spielen läßt.

Ich liebe den RocknRoll, solange er ekstatisch ist, Bewegung und Veränderung bedeutet und nicht Erhalt des Status Quo auf Kosten von Anderen. Gemeinsam abfeieren ist das Potential, das er hat und als Psychedelic Trance erst recht! Was soll dieses Gegockel? Ich hab keine Lust in stille Anbetung zu versinken!

Ich will Playboys und zwar Richtige und die sind leider selten! Die meisten Männer lassen nicht gerne mit sich spielen. Denn ihr Leben war und ist hart und wir Frauen neigen ja auch heute noch dazu die Verantwortung abzugeben. Die Realität verändern wir dadurch jedoch nicht. Solange wir machen lassen und uns einen erzählen lassen und das auch noch glauben... Hey Schwester, das ist History! Wo ist Herstory?

Laßt uns zusammen feiern und unseren Jungs die Möglichkeit geben, die Angst zu verlieren, damit sie sich mal locker machen und das Leben genießen!

Laßt euch nicht ans Kreuz nageln - Auferstehung jetzt!

Jesus was a RocknRoller - We are Rave-Girlz!

Lava303 - AcidRockRroll

Muschipower
Playground

---------------
Lava 303:

imagine ...

you are a teenage girl in the 80’s living on the edge of bavaria,
dreaming of a place, where there is freedom,
where there is a party, where there is sunshine...
you are not allowed to go out, because it’s dangerous.
you are not allowed to have a motorbike, because it’s dangerous.
you are not allowed to have sex, because it’s dangerous.
so you buy an electro guitar and you start to protest loudly for a world,
where girls are allowed to go out late and move freely,
to have fun without fear and bad consciousness.
a modern prayer to save your mind
from lovesickness, catholizism, dutifull daughters’ golden cage...
escaping the daily apocalypse,
the cold war, the iron curtain through the middle of europe, mother of god in bosnia,
dying trees and environmental pollution, waa-hnsinn and tschernobyl.
dreaming of a better world,
starting a new life ...
this is the story of a runaway looking for her fate...
signing a contract with a girl band
hoping for better times in the world of rocknroll...
heidi came to frankfurt
bavarian on asylum in the city of euro
looking for big city nights in a global village
learning to be a slag on stage, a night demonstration danccer, a house squatter.
a bad student, who left the books for going to do parties in kosova...
a bad girl, who left her family, her band, her job and her boyfriend to find herself,
to follow the sound...

be your own live-act !
nimm dein leben selbst in die hand!

Lava303 - AcidRockRroll
Muschipower
Playground



Zurück zur Übersicht